Hide
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.
  • warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date/date.module on line 662.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp10795879_VP6CI2JVBH/www/sites/all/modules/date/date_api.module on line 866.
Japantage
Karlsruhe

Die Japantage 2012 mit den Themen Gegenwartskunst und Gärten erwarten wir mit Spannung. Das studentische Projektteam stellt gemeinsam mit der Deutsch Japanischen Gesellschaft Karlsruhe (DJG) und dem Studentenwerk ein vielfältiges kontemporäres Programm für die Woche vom 20. - 22.04.2012 zusammen. Unser Motto dabei ist ENJOY JAPAN. Sie erwartet ein bunter Mix an Kunst, Essen, Information, Festakt, Musik, BUDO und Workshops. Seien Sie gespannt, feiern Sie mit uns und tauchen Sie ein in die Kultur Japans. Denn die Kultur ist Geist und Seele eines Landes.

Das Team der Japantage

8 Künstler von der Kunstakademie

Donnerstag, 22.05.2014 / ab 11.00 Uhr / Studentenhaus (Salon, Zimmer 042)

"8 Künstler von der Kunstakademie" heißt die Ausstellung, bei der, wie der Name schon andeutet, acht verschiedene japanische Künstler Ihre Kräfte gebündelt haben und zusammen ihre Werke ausstellen. Mit einem bunten Mix aus Malereien und Skulpturen wird sich die Kreativabteilung der Kunstakademie Karlsruhe im Studentenhaus präsentieren. Wir sind schon sehr gespannt, was für Arbeiten die Kunstschaffenden dieses Jahr im Gepäck mit dabei haben.

 

Mit dabei sind:
- Eriko Fujii
- Hirofumi Fujiwara
- Sayaka Kawashima
- Chiharu Koda
- Yoshiya Hirayama
- Hiroko Nagata
- Ayumi Nishida
- Ryosuke Yamauchi

107

Ausstellung "Sush-ei"

Donnerstag, 22.05.2014 / ab 11.00 Uhr / Studentenhaus

Das sieht aber lecker aus, kann man das essen? Probiert haben wir die Sushi zwar noch nicht, aber dennoch würden wir davon abraten. Beim Sush-ei vereinen sich Holz und Porzellan zu einem Ganzen. Der Prototyp wurde auf der Ambiente ausgestellt.

Schauen Sie doch einfach vorbei und verschaffen Sie sich selbst einen Überblick über die Arbeiten der Künstlerin Christina Vinke und ihre Produktgruppe "Sush-ei".

123

Der Japangarten

Donnerstag, 22.05.2014 / ab 11.00 Uhr / Studentenhaus (Foyer)

Japanische Gärten sind ein Ort der Ruhe und Harmonie. Sie haben ihren Ursprung in der alten Shintoreligion und laden ihre Besucher ein, den Alltag zu verlassen und eine Pause für Geist und Seele einzulegen. Die traditionellen japanischen Gärten bilden Landschaften nach und genügen höchsten ästhetischen Ansprüchen.

 

Gartenmeister Helmut Scholl baut japanische Gartenflächen für die Japantage nach. Im Bereich des Studentenhauses werden an verschiedenen Plätzen kleine Orte der Ruhe und Besinnung entstehen und Gelegenheit geben, die Schönheit japanischer Gartenkunst aufzunehmen.

116

Japanische Spezialitätentage im Update

Donnerstag, 22.05.2014 und Freitag, 23.05.2014 / jeweils von 11.00 - 14.00 Uhr / Update (Linie 6)

Bei den Japantagen 2014 darf natürlich auch das japanische Essen  nicht zu kurz kommen. Speziell zu diesem Anlass hat unser Mensaleiter, Herr Engel, die japanischen Spezialitätentage ins Leben gerufen, bei dem er die Besucher und natürlich auch alle Studenten mit Köstlichkeiten aus Fernost verwöhnen wird.

Donnnerstag (22.5) und Freitag (23.5.) ist es dann soweit. Im Update (Linie 6) wird sich in der Zeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr kulinarisch alles rund um das Land der aufgehenden Sonne drehen. Was genau auf dem Speiseplan stehen wird, da möchte sich unser Mensaleiter noch nicht in die Karten schauen lassen. Wir dürfen aber auf jeden Fall gespannt sein.

125

Kyûdô-Vorführung des Budo-Clubs

Donnerstag, 22.05.2014 / 12.00-14.00 Uhr / Studentenhaus (Foyer)

Kyûdô (Kyû = Bogen, Dô = Weg) ist eine der alten, klassischen, japanischen Kampfkünste, die sich aus den Waffentechniken der Samurai entwickelt hat. Geübt wird mit dem ca. 2,20 m langen japanischen Bogen, der traditionell aus Holz und Bambus gefertigt ist und eine besondere Schießtechnik erfordert, die nur durch langes und intensives Üben zu erlernen ist. Weitere äußerliche Besonderheiten sind die traditionelle Kleidung und die zeremoniellen Bewegungsformen für Demonstrationen, Prüfungen und Meisterschaften.

Über acht genau festgelegte Bewegungsphasen müssen Körperhaltung und Körperspannung präzise koordiniert werden. Diese Abläufe zu beherrschen und zu verfeinern ist ein wesentliches Ziel des Übens. Dabei wird vom Übenden ein hohes Maß an Disziplin, Aufmerksamkeit, Konzentration und innerer Ruhe verlangt. Mit den eigenen Fortschritten und mit dem permanenten Verfeinern der Schießtechnik wächst die Freude an der Kunst des Bogenschießens, die dann auch für den außenstehenden Betrachter in der ästhetischen Darstellung, Ausstrahlung und dem Trefferergebnis sichtbar wird.

120

Shogi-Workshop

Donnerstag, 22.05.2014 / 12.00 - 18.00 Uhr / Mensafoyer

“Shogi", die japanische Schachvariante, ist vielleicht dem einen oder anderen bekannt aus dem Manga “NARUTO”. Shogi ist aber keine Erfindung der Neuzeit, sondern hat eine lange Tradition, die bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht. Die heutige Form wurde spätestens im 17. Jahrhundert festgeschrieben. Die Regeln sind dem westlichen Schach ähnlich, denn Schach und Shogi

haben beide das indische Spiel Chaturanga als Vorfahren. Der entscheidende Unterschied ist jedoch: Beim Shogi gibt es keine “Tote”, sondern nur “Gefangene”. Lassen Sie sich von Mitgliedern des Shogi-Clubs der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Karlsruhe in die Welt des japanischen Brettspiels einführen.

108

Manga-Leseecke mit dem KAMANi e.V.

Donnerstag, 22.05.2014 / ab 12.30 Uhr / Studentenhaus (Foyer)

Magie, Abenteuer, Fantasy, Shoujo, Comedy und noch Vieles mehr! Mangas sind wie gezeichnete Welten, in die man eintauchen und mit denen man alles um sich herum vergessen kann. Der Kamani e.V. bietet euch auf den Japantagen die Möglichkeit, sich in einer gemütlichen Leseecke kurz eine Pause vom restlichen Treiben zu gönnen. In unserer kleinen Bibliothek warten die unterschiedlichsten Mangas darauf, gelesen oder einfach nur durchstöbert zu werden. Vielleicht möchtet ihr sogar wissen, wie ihr als Mangafigur aussehen könntet? Dann habt ihr am Freitag ab 15:30 Uhr die Möglichkeit, euch von "manekiCarrie" für einen kleinen Unkostenbeitrag als Chibi zeichnen zu lassen.

Unser Öffnungszeiten:
- Manga-Leseecke:  22./23.05. ab 12:30 Uhr (ganztägig)
                               24.05. von 16-18 Uhr
                               25.05. ab 13 Uhr bis Ende
- Porträtecke:         23.05. ab 15:30 Uhr bis Ende

 

105

Workshop "Reise nach Japan"

Donnerstag, 22.05.2014 / 13.00 - 15.00 Uhr / Cafeteria-Lounge

Du wolltest schon immer mal nach Japan? Dein Japanaufenthalt soll erschwinglich bleiben? Du willst ein paar wichtige japanische Sätze lernen, die du dann zu deinem Besten geben kannst? Das und noch viel mehr kannst du bei unserem Workshop "Reise nach Japan" in Erfahrung bringen.

 

 

 

Schau doch einfach bei uns vorbei und löchere uns mit deinen Fragen, die wir dir gerne in aller Ausführlichkeit beantworten. Wir freuen uns auf dich.

111

VOCALOID-Musik mit ZANIO erleben.

Donnerstag, 22.05.2014 / 16.00 - 17.30 Uhr / Workshop // "DJ-Event - "Mirai no Neiro" / 19.00 - 23.00 Uhr / Studentenhaus (Festsaal)

VOCALOID ist ein Software-Synthesizer für den Gesang. Die Musik mit VOCALOID ist seit jüngster Zeit ein fester Bestandteil japanischer Popkultur, welcher sich auch international schon längst weit verbreitet hat. An den Japantagen wird euch ZANIO den Reiz und die Vielfalt von VOCALOID und der damit produzierten Musik näher bringen! In seinem Workshop während des Nachmittags zeigt er, wie man mit der VOCALOID-Software arbeitet und Gesang erstellt. Als DJ wird er dann am Abend noch die Besucher mit VOCALOID-Musik auf die Tanzflächen locken!

ZANIO ist einer der international bekanntesten VOCALOID Musikproduzenten und DJs aus Japan. Sein Stil verbindet VOCALOID, Anime, Manga und Videospiel-Musik mit Deep House, Acid Jazz und Electronica. ZANIO wurde schon als Musikproduzent und DJ auf den verschiedensten Japan-Events in den USA, Taiwan, der Schweiz, Singapur und Chile eingeladen. Die Veranstaltung mit ZANIO wird vom japanischen VOCALOID-Fanprojekt „Mirai no Neiro“ organisiert.
(Facebook: https://www.facebook.com/zanioneeds)

132

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elektronische Beats mit Live Performance von K-puste

Donnerstag, 22.05.2014 / 20.30 - 23.00 Uhr / Festsaal

Beats werden in der Regel daheim oder im Studio am Computer zusammengeschraubt und zur mp3 geformt. Sie sind dann fertig und können abgespielt werden. An dieser Stelle kommt meistens der DJ, der die fertigen Tracks vermischt und im Klub auflegt. K-puste ist aber kein Dj. Er kann das auch gar nicht. Stattdessen performed er seine Beats live, indem er dazu die Instrumente spielt, die im liegen: E-Gitarre, Keyboard, MPC, manchmal auch Flöte, Zieharmonika und Trommel. Durch bunte Klangfarben, abwechslungsreiche Stile und Verspieltheit im Detail, formt sich eine dichte Schallwand die so manchem auf die Nerven geht.

Actionmukke oder ADHS-Musik könnte man es nennen. Der Stil ist aber kaum fassbar, da er sich einer Vielzahl von Assoziationen bedient. Es steckt viel Liebe und Leidenschaft in K-pustes Musik, deshalb ist sie für offene, interessierte Ohren bestens geeignet. Am Schluss bleibt schließlich immer der gute alte Spaß, für den wir ja alle leben - und genau das soll sie machen.

133

Sushi-Kochkurs

Freitag, 23.05.2014 / 15.00 - 16.30 Uhr / Mensagebäude - Curry Queen

Als Barack Obama bei einem Japanbesuch in einem 3-Sterne-Sushi-Restaurent in Ginza war, äußerte er sich folgendermaßen „Ich habe eine Menge Sushi gegessen, aber dies war das beste Sushi, das ich in meinem ganzen Leben verputzt habe." Der Weg zur Sushi-Kochkunst scheint wohl eine lebenslang dauernde Meisterausbildung zu sein. Das Prinzip ist aber eigentlich sehr einfach: Frischer Fisch und guter Reis. Diese müssen aber so perfekt wie möglich zubereitet werden. Der Chor, „Flügel“, von der deutsch-japanischen Gesellschaft Karlsruhe, wartet dieses Jahr nicht nur mit japanischer Musik auf, sondern bietet auch gleichzeitig einen Kochkurs für das japanische, kulinarische Aushängeschild Sushi an.

Wenn ihr also Lust darauf habt, eure eigenen Sushi zu machen, dann meldet euch beim International Student Center des Studentenwerks unter isc@studentenwerk-karlsruhe.de, 0721 - 6909-204 an. Die Anmeldegebühr beträgt 9€ und muss bei der Anmeldung entrichtet werden.

Was ihr mitbringen müsst:
1x scharfes Messer, 1x Sushi-Rollmatte (Makisu), 1x Schälchen für Sojasoße.

 

121

Typisch japanisch, oder? - Manga im Spannungsfeld von globaler Populärkultur und lokaler Nationalkultur -

Freitag, 23.05.2014 / 17:30 Uhr / Studentenhaus (Festsaal) / Prof. Köhn (Universität zu Köln)

Manga und Anime haben längst Einzug in den hiesigen Lebensalltag gehalten. Sie sind neben Sushi und Geisha im Duden vertreten und haben – im Gegensatz zu ihren europäischen und amerikanischen Counterparts – den üblichen Rahmen einer vornehmlich passiven Rezeption gesprengt, indem in speziellen Internetforen über aktuelle Serien und Trends debattiert, auf Cos(tume)play-Conventions in die Rolle von Lieblingscharakteren geschlüpft oder auf Amateurzeichnermessen oder im Internet selbst geschaffene Bilder­welten präsentiert werden. Die große Popularität von Manga oder Anime wirft sowohl in Japan als auch im Ausland daher verstärkt Fragen nach den Besonderheiten dieses Erzählformats auf, d.h. was haben Manga oder Anime, was anscheinend euro-amerikanische Comics und Zeichentrickfilme nicht haben.

 Dabei vermischen sich häufig Formen des Kulturnationalismus und der Ideologisierung bestehender Fachdiskurse auf japanischer Seite mit Exotisierungen und Überhöhungen auf ausländischer Seite. Der Vortrag versucht zu hinterfragen, inwieweit Manga kulturell überhaupt verankerbar sind und welche Möglichkeiten und Gefahren für ein Erzählformat bestehen können, wenn es sich im Spannungsfeld von globaler Populärkultur und lokaler Nationalkultur befindet.

 

119

Cosplay-Workshop

Donnerstag, 22.05.2014 / 17.00 - 18.30 Uhr / Studentenhaus (Foyer)

Ihr habt noch nie ein Cosplay gemacht und es graut euch vor der Arbeit? Nähmaschinen habt ihr bisher nur aus der Ferne gesehen? Ihr lauft über Conventions und seid neidisch auf die Cosplayer? Keine Sorge, euer Problem hat eine Lösung!

 

Naraku zeigt euch in Ihrem Workshop viele allgemeine Dinge über Cosplay und gibt euch eine grobe Einführung in das Thema. Dann geht Sie natürlich auf die Planung und Organisation von Kostümen ein, um euch so einen schnellen Einstieg in das Hobby zu ermöglichen.

117

Original japanisches Buffet

Freitag, 23.05.2014 / ab 18.00 Uhr / Studentenhaus (Vielmettersaal)

„Japanisches Alltagsessen“ - ihr esst jeden Tag Sushi, oder?- natürlich nicht !
Die weltberühmte Kochkunst „Sushi“ ist ein Symbol von japanischem Essen geworden. Aber Japaner leben nicht nur von Thunfisch, Lachs und Reis! Der deutsch-japanische Chor „der Flügel“ stellt das „echte“ Alltagsessen Japans vor.

Essensbeispiele: Okonomiyaki (Japanische Pizza),
Gyudon („Rindfleisch Schüssel“),
Karaage (Frittiertes Hühnerfleisch),
Japanisches Curry u.v.a...
(Änderung vorbehalten)

122

Okinawa-Musik

Freitag, 23.05.2014 / 18:15 Uhr / Studentenhaus (Festsaal)

Sanshin ist ein Saiteninstrument – seine Geschichte ist gleichzusetzen mit der Musikgeschichte Okinawas. Das Instrument wurde aus Holz und wertvollem Schlangenleder hergestellt, welches den Reichtum des Besitzers symbolisierte. Eine kostbare Sanshin wurde auch als Schmuckobjekt im Zimmer ausgestellt. Das einfache Volk stellte diese Instrumente aus verstärktem Papier her und genoss ihren Klang nach der Arbeit auf dem Feld. Vor allem junge Frauen und Männer kamen zusammen, um miteinander zu musizieren und zarte Bande zu knüpfen.

Sanshin gewann in neuerer Zeit wieder an Popularität und findet nun Verwendung in der Pop- und Volksmusik sowie in klassischer Musik. Sie ist nicht nur in Okinawa, sondern in ganz Japan und der Welt beliebt.

Die Präfektur Okinawa liegt im südlichsten Teil Japans und besteht aus 49 bewohnten und vielen unbewohnten Inseln. Das ganze Jahr lang ist es dort warm. Das Gebiet ist so groß, dass die Länge von der äußersten östlichen Spitze bis zur äußersten westlichen Spitze ca. 1.000 km, von der äußersten nördlichen Spitze bis zur äußersten südlichen Spitze ca. 400 km beträgt. Um die Inseln gibt es im Meer weltweit bekannte, schöne Korallenriffe. Okinawa ist als Tourismusregion sowohl in Japan, als auch im Rest der Welt beliebt. Die heutige Präfektur Okinawa war früher das eigenständige Königreich Ryūkyū. Die damalige Kultur ist heute noch im Leben Okinawas spürbar. Traditionell ist der Umgang der Menschen miteinander sehr herzlich.

http://sunshine-okinawa.jimdo.com/home-en/

128

Uni Theater: Haiku-Pantomime

Freitag, 23.05.2014 / 18.30 - 19.00 Uhr / Studentenhaus (Festsaal)

Eine kleine Besetzung des Unitheaters stellt ausgewählte deutschsprachige Haikus dar, und zwar in meditativer Pantomime von ein bis zwei Darstellern und mit dezenter musikalischer Begleitung durch wechselweise Tenorflöten- und Klaviermusik in klassisch-japanischen Stilrichtungen.

Versuch einer Haiku-Charakterisierung: Ganz formell und allgemein lassen sich folgende Merkmale ausmachen:
– 3 Zeilen in der Länge von 5, 7 und 5 Silben (also nur ein Bruchteil von Schillers Glocke)
– keine Reime am Zeilenende
– entstand im 16. und 17. Jahrhundert in Japan als Verselbständigung der einführenden Dreizeiler („Abstracts“) zu langen epischen Gedichten.

118

Film im Festsaal: "Tokyo Monogatari"

Freitag, 23.05.2014 / 20.00 - 22.00 Uhr / Studentenhaus (Festsaal)

Yasujiro Ozu schuf mit „Tokyo Monogatari“ („Die Reise nach Tokyo“) einen der größten Filme. 2012 von einer Regisseurjury zum besten Film aller Zeiten gewählt, beeindruckte er nicht nur ein weltweites Publikum, sondern beeinflusste auch internationale Regisseure.

Doris Dörrie ließ sich in ihren „Kirschblüten“  von Ozus meisterhafter Darstellung der Alltagsszenen inspirieren. Dabei ist es wohl der tiefe Einblick in die japanische Seele, die den Film zum Meisterwerk werden lässt.

126

„Hänschen klein“ bis „Kimi wo nosete“ - Einführung europäischer Musik in Japan bis heute - Ein Chorkonzert mit Vortrag -

Samstag, 24.05.2014 / 17.00-19.00 Uhr / Studentenhaus (Festsaal)

Die Geschichte der Musikerziehung in Japans Schulen begann im Jahre 1881, mit einer Liedersammlung des Kultusministeriums, bei der „Hänschen klein“ ins japanische übersetzt wurde „Cho-cho (der Schmettering)“ befand.

Der große Einfluss auf japanische Musik (und Musikerziehung) durch europäische, vor allem „deutsche“ Musik, ist sicherlich ein unvermeidbares Thema, wenn man mehr über Musik in Japan wissen will. Während des Konzerts wird die Entstehungsgeschichte der „japanischen Hymne“ erklärt, bei der der deutsche Armeekapellmeister Franz Eckert eine große Rolle spielte. Auch Überlieferungen europäischer Lieder und deren Akzeptanz in Japans Alltag, beliebte Chorstücke, Animélieder von Heute mit reichlichen „Musikbeispielen“ stehen auf der Agenda.

Mirwirkende:
- Chor „Der Flügel“ der deutsch-japanischen Gesellschaft Karlsruhe
- Chor japanischer Kinder aus Karlsruhe und Umgebeng
- Vokalsolisten - Schlagzeug: N.N.
- Koto (Japanische Harfe): Sumiko Morrison-Cleator
- Am Flügel: Reiko Emura
- Konzept, Moderation und Gesamtleitung: Makitaro Arima

Eintritt frei, Spenden erbeten.
http://www.djg-karlsruhe.de/htm/chor/

114

„Electronic Sound Art Theater” - Portrait concert Junya Oikawa (Gastkünstler am ZKM) -mit Welturauführung und seinen Hauptwerken-

Sonntag, 25.05.2014 / 19.00-21.00 Uhr / Studentenhaus (Festsaal)

Auch dieses Jahr ist der junge Klangmeister Junya Oikawa (Gastkünstler am ZKM) wieder bei den Japantagen mit dabei. Dieses Mal werden seine Hauptwerke, sowie das vom „Qwartz Music Awards“ (Paris, Frankreich) preisgekrönte Bell Fantasia, eine Welturaufführung (im Auftrag der Japantage 2014) durch seine Raum-Installation vorgestellt. Mit vielen Lautsprechern und durch "Live-Control" erleben Sie Oikawas musikalische Historie als Klang-Raum-Kunst. Der Eintritt ist frei, Spenden für den Künstler werden erbeten. Da die Sitzplätze begrenzt sind, wird eine Reservierung empfohlen.
(reservation@junya-oikawa.com)

Erlebnisbericht der „Japantage 2012“: „Er bearbeitet Sounds, die er selbst aufnimmt und elektronisch verarbeitet: Mal Sounds aus dem Alltag, mal seine eigene Stimme. Nun hatte ich erst recht keine richtige Vorstellung von seiner Arbeit. Deswegen war die Freude groß, als ich erfuhr, dass Junya während der Japantage ein Konzert geben wird. Im Programm stand: „Tendency of Japanese Contemporary Sound Art–3D Electro-acoustic Live-and Audio-Visual Installation“ und „Electronic-Klangkünstler: Junya Oikawa“.

 

Das Erlebnis am Sonntagabend mit Worten zu beschreiben fällt mir schwer. Knapp 200 Stühle wurden im Quadrat in der Mitte des Saals aufgestellt, ringsherum acht Lautsprecher. Vorn ein Tisch mit einem Laptop, einer externen Festplatte und einem kleinen, digitalen Mischpult/Synthesizer. Das Licht wurde gedimmt und ein einmaliges Klangerlebnis begann. Mit dem Laptop und Mischpult arbeitend zauberte Junya Oikawa Töne und Sounds um den Zuhörer herum. Mal eine Stimme, mal Fußtritte von links nach rechts, mal Klänge, die ich weder definieren noch beschreiben kann. Ich kann es immer noch nicht so recht in Worte fassen, aber nun kann ich mir unter dem Begriff „Klangkünstler“ etwas vorstellen. Noch dazu hat es mir sehr gut gefallen...“ (Lorrin Morton, International Department am KIT)

http://www.junya-oikawa.com

113

„Unbekannte Meisterwerke” -Kennen Sie japanische Komponisten der Gegenwart?-

Sonntag, 25.05.2014 / 15.00-17.00 Uhr / Studentenhaus (Festsaal)

Außer „Toru TAKEMITSU“ oder „Toshio HOSOKAWA“ sind japanische Komponisten wohl in Deutschland nicht bekannt. Sie erleben moderne Meisterwerke aus Japan, darunter von z.B. „Akira MIYOSHI“, „Michio MAMIYA“, „Akio YASHIRO“, etc.

 

Mitwirkende:

Bariton: Makitaro Arima
Violine: Ayaka Tabuchi
Oboe: Miyako Fujiwara
Trompete: Toshiyuki Onishi
Schlagzeug: N.N.
Klavier: Reiko Emura
Konzept, Gesamtleitung: Makitaro Arima
Eintritt frei, Spenden erbeten.

115

Das Programm der Japantage 2014 - download

Das aktuelle Programm der "Japantage 2014" könnt ihr euch hier downloaden...

130

Impressionen von vergangenen Japantagen

Sponsoren

131

Die Japantage sind eine Gemeinschaftsproduktion des Studentenwerks Karlsruhe, des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), des Arbeitskreis für Kultur und Kommunikation (AKK), der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Karlsruhe, des Budo-Clubs Karlsruhe, des UniTheaters Karlsruhe e.V. und dem KAMANI e.V..

Veranstalter:
International Student Center, Studentenwerk Karlsruhe, Mensa-Foyer der Mensa Am Adenauering, Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10-14 Uhr, Tel.: 0721 6909-204, Mail: isc@studentenwerk-karlsruhe.de
----------------------------------------------
Impressum - Pflichtangaben nach TDG §6
ViSdP: Michael Postert
Bezeichnung der Organisation           Studentenwerk Karlsruhe
Rechtsform      Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts
Geschäftsführer          Dipl.-Volksw. Michael Postert
Post-Adresse   Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe
Internet-Adresse        www.japantage.de
E-Mail-Adresse            gf@studentenwerk-karlsruhe.de
E-Mail-Adresse der Pressestelle         pr@studentenwerk-karlsruhe.de
0721 6909 -115 (Pressestelle)
Telefax            0721 6909 - 292
Online-Redaktion        Thomas Mosthaf; Nicole Welz
Fotos   Manuel Linnenschmidt, Nicole Welz

Konzept, Gestaltung und Programmierung    Soshin Katsumi (Gestaltung), Michael Rybakov (Programmierung)
----------------------------------------------
Haftungshinweis:
Die Inhalte dieser Website werden mit der größtmöglichen Sorgfalt recherchiert und bearbeitet. Gleichwohl übernimmt der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen. Die Inhalte externer Links werden von uns nicht geprüft. Die Redaktion des Studentenwerks Karlsruhe AöR distanziert sich hiermit ausdrücklich von den Inhalten gelinkter Seiten auf www.japantage.de und verweist darauf, dass sie weder Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten hat, noch sich diese Inhalte zu eigen macht.
Auf dieser Website veröffentlichte Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Studentenwerks Karlsruhe. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen.
Das Studentenwerk Karlsruhe tut alles Erforderliche, um Viren von den Inhalten der eigenen Website fernzuhalten, eine Virenfreiheit kann von uns aber nicht gewährleistet werden. Bitte denken Sie daher daran, dass Sie selbst eine aktuelle Anti-Viren-Software installiert haben.